Museum - Historie und Galerie

Bevor unsere Einrichtung den Namen "Die Welt der DDR" trug und in Dresden Neustadt anzutreffen war, existierte das DDR Museum schon seit 2006 im ehemahligen Sitz des VEB Kraftwerksanlagenbau in Radebeul, einem kleineren Ort vor den Toren Dresdens. Bis zur Insolvenz konnte das Radebeuler Museum "DDR Zeitgeschichte" auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern über 60.000 Exponate sowie 140 Fahrzeuge aus der DDR sammeln.

Mitte September 2016 wurde bekanntgegeben, dass der Einzelhandelsunternehmer Peter Simmel plane die Radebeuler Sammlung aufzukaufen und die DDR-Gegenstände samt geschichtlichem und gesellschaftlichem Wert zu bewahren.

Seit Januar 2017 ist das Museum "Die Welt der DDR" im Simmel Hochhaus am Albertplatz vorzufinden.

Auf einer Fläche von 1500 Quadratmetern erstreckt sich nun die "neue, alte" Sammlung. Ähnlich wie in Radebeul ist das Museum in verschiedene thematische Bereiche gegliedert und versucht dem Gast den Alltag des DDR Bürgers möglichst ohne politische Wertung näherzubringen.

Das Museum ist barrierefrei zu erreichen, überall gibt es Möglichkeiten zum Hinsetzten und Luftholen.